Daumenkinos Geschischte

Was ist ein Daumenkino ? Bei einem Daumenkino  handelt sich um eine Serie von Bildern, welche  gebunden bzw. in Buchform,  dem Anwender durch Blättern die Möglichkeit gibt einen Kurzfilm zu sehen. Frühere Versionen des Daumenkinos können bis ins 18. Jahrhundert zurück datiert werden. Jedoch nahm es erst im 19. Jahrhundert die Form an, die wir auch heute kennen. Es war die Zeit, wo die Photographie die Brücke zum Film schlug. Die Idee ist einem Franzosen namens  Pierre-Hubert Desvignes zu zuschreiben. Jedoch war es John Barnes, ein Drucker aus Birmingham, welcher diese als erster unter dem Namen "The Kineograph a new optical Illusion"  am 18. März 1868 (British Patent, n°925) patentieren ließ.   Das Daumenkino wurde in Europa zu einem großen Erfolg und in Amerika oft als Spielzeug oder Spaßartikel verkauft, worauf ungezogene oder alberne Szenen dargestellt wurden.   Mit der aufkommenden Epoche des Kinofilms, wandelte sich das Daumenkino allmählich von einem Massenunterhaltungsmedium zu einem gut behüteten Geheimnis. Bis heute! In unserem digitalen Zeitalter sind neue Medien erschienen, welche von Bandbreite getrieben oder einfach zeitlich begrenzt sind. GIFs, Vines, Instagrams ; diese neuen Formate haben die Art und Weise wie wir Medien konsumieren und wie wir unsere Leben via Smartphones festhalten.

Daumenkinos : 2.0

Flip7 ist auf der Mission eine lang vergessene analoge Erfindung wiederzubeleben, indem wir sie ins 21. Jahrhundert katapultieren und an die Generation beliefern, welche heutzutage Kurzfilme kreieren und konsumieren.   Halte bis zu 15 Sekunden von glorreichen Video Momenten fest und teile sie mit Deinen Freunden und Family und das analog. Skate Tricks, Bungee Jumping, erste Babyschritte, schräge Tanzbewegungen oder erste Hochzeitstanz; Dein Leben ist voller Momente. Mache sie zu etwas besonderem, indem Du sie in einem besonderen Format festhältst.
 

Versuch es einfach - Vom Film zum Daumenkino in 1min